Sie haben nur wenig Zeit und möchten ihren Führerschein in einer Ferienfahrschule erwerben?

Dann sind Sie bei uns genau richtig !!!

Bevor Sie mit Ihrer Intensivausbildung beginnen, sollten Sie einiges beachten:

  1. Stellen Sie rechtzeitig (ca. 4 Wochen vor Beginn) bei Ihrem zuständigen Landratsamt den Führerscheinantrag. Bedenken Sie, dass Sie erst eine theoretische und praktische Prüfung ablegen dürfen, wenn Ihr Antrag bearbeitet und genehmigt wurde. Was nutzt Ihnen eine zwei wöchige Ausbildung, wenn Sie am Ende keine Prüfungen ablegen dürfen?
  2. Nehmen Sie aus diesem Grund auch rechtzeitig Kontakt mit Ihrer Fahrschule auf und stimmen Sie dort sorgfältig alle Termine für Ihre Ausbildung ab. So sichern Sie, dass täglich ein Fahrlehrer für Sie bereit steht.
  3. Eine Ferienfahrschule hat nichts mit Ferien in einer Fahrschule zu tun. Sie sollten von Anfang an wissen, dass eine diesbezügliche Ausbildung in einem "Crashkurs" hohe Anforderungen an Sie stellt. Dem entsprechend sollten Sie andere persönliche Interessen in den Hintergrund stellen.
  4. Sollten Sie noch keine Unterkunft gebucht haben, dann können Sie bei uns direkt im Haus, während der kompletten Ausbildungsdauer günstig unterkommen. Dadurch sind die Ausbildungstermine optimal planbar.